• Regelmäßig die Natur erleben von Frühjahr bis Winter.
  • Die Eltern sorgen für wetterfeste, lange Kleidung und ggf. Zeckenschutz.

Waldtag

Regelmäßig von Frühjahr bis Winter geht es mit der ganzen Gruppe nach draußen in den Wald. Auch die Kleinsten haben daran schon großen Spaß. Wetterfest eingepackt entdecken die Kinder ihre Umwelt, erforschen Baumstämme, Blätter und Nadeln, entdecken Tiere oder klettern und springen über Stock und Stein.

Ganz spielerisch entwickeln sie dabei ihre Fein- und Grobmotorik, aber auch ihre Sinne. Sie lauschen dem Rascheln der Blätter, lernen den Duft von Waldboden kennen und können das Spiel von Licht und Schatten durch das Laub beobachten. Gewöhnliches Spielzeug gibt es hier nicht. So können die Kinder Fantasie und Kreativität, Forscher- und Bewegungsdrang ganz natürlich ausleben.

Um uns zu stärken, haben wir ein leckeres Frühstück dabei und machen ein gemeinsames Picknick an ausgewählten Orten im Wald. Natürlich gibt es auch einige Regeln, die wir zuvor mit den Kindern besprechen: leise sein, um die Tiere nicht zu erschrecken, Müll wieder mitnehmen, nichts in den Mund nehmen und bei den Erwachsenen bleiben.